Ausgehend vom Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung engagieren sich seit Ende der 1980er Jahre Gremien der Kirchen verschiedener Konfessionen, christliche Gruppen und Friedensdienste im Kontext der weltweiten Ökumene. Gemeinsames Ziel der verschiedenen Aktivitäten ist es auch heute, Frieden zu fördern, Ungerechtigkeit zu bekämpfen und die Schöpfung Gottes zu bewahren.

Ökumene

Vorsteher russisch-orthodoxer Auslandskirche verurteilt Ukraine-Krieg

Hannover; Berlin (epd). Der kommissarische Leiter der russisch-orthodoxen Auslandskirche, Metropolit Mark, hat den Krieg Russlands gegen die Ukraine scharf verurteilt. „Ich halte diesen Krieg für ein Verbrechen“, sagte der Vorsteher der Diözese Berlin und Deutschland dem Wochenendmagazin „Sonntag“ der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“.

Bischöflicher Appell für Waffenstillstand in der Ukraine

Bonn, Limburg (epd). Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, haben an Politik und Kirchenvertreter appelliert, auf einen Waffenstillstand im Ukraine-Krieg hinzuwirken.

Weltkirchenrat will Dialogforum im Ukraine-Krieg sein

Genf (epd). Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) kann nach Ansicht seines Direktors für Internationale Angelegenheiten, Peter Prove, ein Gesprächsforum im Ukraine-Krieg bieten. „Der ÖRK kann eine Plattform für den Dialog bieten. Wir wollen Kirchenvertreter aus Russland, der Ukraine und den Ländern der Region an den Tisch bringen“, sagte Prove dem Evangelischen Pressedienst (epd).

"Religions for Peace" gründet europäischen Sitz in Berlin

Berlin (epd). Die Organisation „Religions for Peace“, die sich für eine Verständigung zwischen den Religionsgemeinschaften zur Beilegung von Konflikten einsetzt, hat einen europäischen Ableger gegründet. Seinen Sitz hat „Religions for Peace Europe“ in Berlin. Am Mittwoch gibt es einen feierlichen Eröffnungsakt.

Katholischer Militärbischof warnt vor Eskalation des Ukraine-Krieges

Essen (epd). Der katholische Militärbischof Franz-Josef Overbeck hält Waffenlieferungen zur Unterstützung der Ukraine im Krieg mit Russland grundsätzlich für legitim, warnt aber vor einer Eskalation. Es sei aus christlicher Sicht geboten, dass Deutschland den ukrainischen Truppen auch mit Waffen helfe, sagte der Essener Bischof der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ, Samstag).