Ausgehend vom Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung engagieren sich seit Ende der 1980er Jahre Gremien der Kirchen verschiedener Konfessionen, christliche Gruppen und Friedensdienste im Kontext der weltweiten Ökumene. Gemeinsames Ziel der verschiedenen Aktivitäten ist es auch heute, Frieden zu fördern, Ungerechtigkeit zu bekämpfen und die Schöpfung Gottes zu bewahren.

Ökumene

Katholischer Militärbischof bedauert Stationierung von US-Waffen

Frankfurt a.M. (epd). Der katholische Militärbischof Franz-Josef Overbeck bedauert die geplante Stationierung von US-Mittelstreckenwaffen in Deutschland. „Der Einsatz von Waffen ist unter friedensethischen Aspekten immer kritisch zu betrachten“, sagte der Essener Bischof am Donnerstag dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Kirchen fordern Abkehr von Atomwaffen

Düsseldorf, Trier (epd). Die evangelische und katholische Kirchen fordern eine Abkehr von der Strategie der nuklearen Abschreckung.

pax christi: Geforderte "Kriegstüchtigkeit" widerspricht Verfassung

Stuttgart (epd). Wenn deutsche Kriegstüchtigkeit eingefordert wird, widerspricht dies nach Ansicht der internationalen katholischen Friedensbewegung „pax christi“ dem Friedensgebot der Verfassung. Das Grundgesetz habe zunächst keine Aufstellung von Streitkräften vorgesehen, schrieb pax christi Rottenburg-Stuttgart am Montag in einer Erklärung zum 75.

7. Kirchlicher Aktionstag für eine atomwaffenfreie Welt am 25. Mai in Büchel

Am Samstag, 25. Mai, wird es in Büchel in der Eifel am dortigen Bundeswehr-Fliegerhorst den 7. Kirchlichen Aktionstag für eine atomwaffenfreie Welt geben. Im Mittelpunkt steht dabei ein ökumenischer Gottesdienst direkt vor dem Haupttor des Luftwaffenstützpunktes, daneben gibt es ein Informations- und Kulturprogramm.

Gedenken an katholischen Priester und NS-Opfer Max Josef Metzger

Brandenburg an der Havel (epd). An die Befreiung der Häftlinge des NS-Zuchthauses Brandenburg-Görden Ende April 1945 wird am Sonntag mit einer Gedenkveranstaltung in Brandenburg an der Havel erinnert. Im Mittelpunkt des diesjährigen Gedenkens steht das Schicksal des katholischen Priesters Max Josef Metzger, der am 17.

Kohlgraf: Konzentration auf Waffen kann naiv sein

Frankfurt a.M. (epd). Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf warnt davor, zur Beendigung des Krieges in der Ukraine nur auf Waffenlieferungen zu setzen. „Andere Perspektiven von Friedenslösungen werden schon gar nicht mehr in den Blick genommen“, sagte er der „Frankfurter Rundschau“ (Samstag). Das könne naiv sein.

Kardinal Marx: Religionen werden als "Aggressionsverstärker" gesehen

München (epd). Viele Menschen sehen Religionen laut dem Münchner Erzbischof Reinhard Marx nicht mehr als Werkzeuge des Friedens. Sie sähen sie vielmehr „als Aggressionsverstärker und Polarisierer, die Menschen voneinander trennen“, sagt der Kardinal am Karfreitag im Münchner Liebfrauendom laut vorab verbreiteter Mitteilung.