Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein. Daher ist es Aufgabe der Politik, aber auch der Gesellschaft weltweit die Ursachen für kriegerisch ausgetragene Krisen zu verhindern, nationaler Machtpolitik Grenzen zu setzen und internationale Institutionen zu stärken und kriegs- und gewaltfördernde Strukturen und die Rolle des Militärs kritisch zu hinterfragen.

Konflikte und Kriege

Friedensforscherin: Europäische Atombewaffnung ist kontraproduktiv

Loccum, Kr. Nienburg (epd). Die Friedensforscherin Juliane Hauschulz hat die Debatte über eine europäische Atombewaffnung als kontraproduktiv bezeichnet und einen entsprechenden Vorstoß der SPD-Europapolitikerin Katarina Barley zurückgewiesen.

UN: Mehr als 120.000 Menschen in Gaza verletzt oder getötet

Genf (epd). Mehr als 120.000 Menschen sind im Gaza-Streifen laut dem UN-Hochkommissariat seit Beginn des Nahost-Konflikts verletzt oder getötet worden. Es handele sich mehrheitlich um Kinder und Frauen, erklärte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Volker Türk, am Dienstag in Genf.

Ukraine-Krieg: Lebensgefahr im Sonnenblumenfeld

Russlands Krieg in der Ukraine zerstört nicht nur Kraftwerke und Häuser. Eine Fläche halb so groß wie Deutschland ist laut Experten mit Minen verseucht. Während große Agrarbetriebe auf Hilfe hoffen dürfen, sieht es für Kleinbauern eher düster aus.

Debatte über Wehrdienst-Reform reißt nicht ab

Die Diskussion über eine Reform der Wehrpflicht geht weiter. Kritik an Pistorius' Plänen kommt nicht nur von einem Militärexperten - auch junge Menschen äußern sich kritisch.

Deutschland gibt 50 Millionen Euro für den Sudan frei

Berlin (epd). Deutschland hat 50 Millionen Euro für die humanitäre Hilfe an den Sudan und die betroffenen Nachbarstaaten freigegeben. „Jeden Tag müssen Millionen Menschen im Sudan unerträgliches Leid ertragen“, erklärte Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) am Freitag auf der Internetplattform X, vormals Twitter.

Militärexperte: "Ukraine kann Russland militärisch besiegen"

Osnabrück (epd). Der Militärexperte Nico Lange hält einen ukrainischen Sieg gegen Russland für möglich, sollte der Westen mehr Waffen liefern. „Auch wir in Deutschland sollten uns folgenden Gedanken erlauben: Die Ukraine kann Russland militärisch besiegen“, sagte Lange anlässlich des Friedensgipfels in der Schweiz der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Sonnabend).

EKD-Friedensbeauftragter begrüßt und unterstützt Ukraine-Friedenskonferenz

Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Friedrich Kramer, hat die anstehende Friedenskonferenz für die Ukraine, zu der die Schweiz auf den Bürgenstock am Vierwaldstättersee eingeladen hat, nachdrücklich begrüßt und spricht sich dafür aus, jeden Schritt und jede diplomatische Initiative zu unterstützen.

EKD-Friedensbeauftragter begrüßt Schweizer Ukraine-Friedenskonferenz

Bonn, Erfurt (epd). Der Friedensbeauftragte des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Friedrich Kramer, hat die anstehende Friedenskonferenz für die Ukraine in der Schweiz begrüßt. „Alles, was dazu beitragen kann, dass dieser schreckliche Krieg beendet wird, braucht unsere Unterstützung und ist wichtig und gut“, erklärte der EKD-Friedensbeauftragte am Mittwoch.

UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenstillstand im Gaza-Streifen

Genf (epd). Der UN-Sicherheitsrat hat am Montag (Ortszeit) in New York mit großer Mehrheit erstmals eine Resolution über einen umfassenden Waffenstillstand im Gaza-Streifen verabschiedet. Die Resolution basiert auf einem Plan von US-Präsident Joe Biden und sieht drei Phasen vor, um den Konflikt zu befrieden.