Friedensethik und Friedenstheologie gehen zwei zentralen Fragen nach: Worin begründet sich ethisch verantwortetes Handeln und wie leiten sich daraus Handlungsmaximen und konkrete Handlungsschritte ab? Welche Rolle spielt darüber hinaus ein Menschenbild, das den Bezug zu Gott herstellt? Welcher besondere Auftrag ergibt sich speziell aus dem Handeln Jesu für die Kirche und einen glaubenden Menschen?  In der Denkschrift „Aus Gottes Frieden leben – für gerechten Frieden sorgen“ aus dem Jahr 2007 sowie in der Kundgebung der EKD-Friedenssynode von 2019 in Dresden mit dem Titel „Kirche auf dem Weg der Gerechtigkeit und des Friedens“ sind die Grundzüge der evangelischen Friedensethik beschrieben.

Friedensethik und Friedenstheologie

Hinweise auf neuen Giftgas-Einsatz in Syrien

Den Haag (epd). Unmittelbar nach der Vernichtung der letzten deklarierten Chemiewaffen aus Syrien gibt es Hinweise auf einen erneuten Einsatz von Giftgas. Blutproben deuteten darauf hin, dass mehrere Menschen dem Nervengas Sarin oder einer ähnlichen Substanz ausgesetzt waren, heißt es laut Medienberichten vom Mittwoch in einem Expertengutachten an den UN-Sicherheitsrat.

Kein Diener zweier Herren (2016)

Fregattenkapitän Peter Buchner, Dozent für Politische Bildung am Zentrum Innere Führung in Koblenz, hat am 2.

Die globale Strategie der EU im Spiegel des gerechten Friedens (2016)

Ulrich Frey war 1972 – 2000 Geschäftsführer der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) und langjährig im SprecherInnenkreis der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung. Er ist u.a. ehrenamtlich tätig zu Friedensfragen in der Evangelischen Kirche im Rheinland und publiziert zu Friedensethik und Friedenspolitik.

EKD-Beauftragter Brahms: Enge Verbindung zwischen innerem und äußerem Frieden

Bremen (epd). Der kirchliche Friedensbeauftragte Renke Brahms sieht eine immer engere Verbindung zwischen dem inneren Frieden in Deutschland und dem äußeren Frieden in der Welt. "Das können wir nicht mehr trennen, das kommt uns mit der Flüchtlingsfrage sehr nahe", sagte der Beauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Gewaltlosigkeit und Gerechter Friede (2016)

Die vom Päpstlichen Rat für Gerechtigkeit und Frieden und Pax Christi International erstmalig veranstaltete Konferenz „Gewaltfreiheit und Gerechter Friede – Zum katholischen Verständnis von Gewaltfreiheit beitragen“ vom 11.-13. April 2016 in Rom hat wegweisende Impulse gesetzt: Die Gewaltfreiheit der Bibel soll in der katholischen Kirche wieder einen zentralen Stellenwert erhalten.

Zur kritischen Funktion zivilgesellschaftlicher Akteure (2016)

2016 erschien das Handbuch Friedensethik. In einem Beitrag setzen sich dabei der AGDF-Vorsitzende Horst Scheffler und der frühere AGDF-Geschäftsführer Ulrich Frey mit der Funktion zivilgesellschaftlicher Akteure auseinander.

Debatte um Wiedereinführung der Wehrpflicht

Köln/Essen (epd). In Deutschland ist eine Debatte um die Wiedereinführung der Wehrpflicht und eine personelle Aufstockung der Streitkräfte entbrannt. Die Bundeswehr sei mit den jetzigen Einsätzen überfordert, erklärte der Historiker Michael Wolffsohn am Montag im Deutschlandfunk.