Eine Vielzahl von Menschen, Initiativen und Organisationen engagiert sich vor Ort und überregional vernetzt für den Frieden. Sie verbindet u.a. der Einsatz gegen Krieg, Rüstung, Atomwaffen und für friedliche Konfliktbearbeitung.

Friedensbewegung

Friedensarbeit auf Ökumene-Gipfel: Militär treibt Klimawandel voran

Karlsruhe, Frankfurt a. M. (epd). Die evangelische Friedensarbeit hat auf gravierende Auswirkungen des Militärs auf den Klimawandel hingewiesen. Das gelte nicht nur im Krieg, „sondern auch in Friedenszeiten“, erklärte die Konferenz für Friedensarbeit im Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Dienstag in Karlsruhe auf der 11.

Aachener Friedenspreis thematisiert Rüstungsexporte

Aachen (epd). Die jemenitische Nichtregierungsorganisation Mwatana for Human Rights und der Tübinger Anwalt Holger Rothbauer sind am Donnerstagabend mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet worden. Die Verleihung der jeweils mit 2.000 Euro dotierten Auszeichnungen fand nach zwei Jahren mit pandemiebedingten Terminverschiebungen erstmals wieder turnusgemäß am 1.

Offener Brief: Weltökumene soll Abrüstung in ihren Ländern forcieren

Bonn (epd). Ökumenische Friedensorganisationen und Einzelpersonen fordern von Mitgliedern der weltweiten kirchlichen Ökumene, sich klar zu Gewaltverzicht und Abrüstung zu bekennen. Rund eine Woche vor der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) vom 31. August bis 8.

Enns: Den Ruf von Feindes- und Nächstenliebe nicht überhören

Am „Ort des höchsten Ausdrucks der Abschreckungslogik“ den Ruf von Jesus Christus zur Feindes- und Nächstenliebe nicht zu überhören, dazu rief der mennonitische Theologe Professor Dr. Fernando Enns (Hamburg) bei einem ökumenischen Gottesdienst zum 5. Kirchlichen Aktionstag gegen Atomwaffen am Fliegerhorst in Büchel auf.

"Eine Geißel der Menschheit"

Landsberg am Lech (epd). Rund 200 Mitglieder der Initiative „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs“ (IPPNW) treffen sich vom 17. bis 19. Juni in Landsberg zu einem „Friedenskongress“ anlässlich des 40-jährigen Bestehens der deutschen IPPNW-Sektion. Für den 18. Juni ist eine öffentliche Aktion geplant.

Kirchlicher Aktionstag am 25. Juni in Büchel für eine atomwaffenfreie Welt

Am Samstag, 25. Juni, wird es den 5. Kirchlichen Aktionstag für eine atomwaffenfreie Welt am Fliegerhorst Büchel in der Eifel geben. Geplant ist dabei ein ökumenischer Gottesdienst direkt vor dem Haupttor des Luftwaffenstützpunktes, außerdem wird es ein Informations- und Kulturprogramm geben.