29.10.2019

Ausstellung "Frieden geht anders" in Dresdner Dreikönigskirche

epd

Dresden (epd). Unter dem Motto "Frieden geht anders" präsentiert die Dresdner Dreikönigskirche vom 5. November an eine neue Ausstellung. Anhand von konkreten Konflikten würden mögliche gewaltfreie Lösungen aufgezeigt, teilte die Dreikönigskirche am Dienstag in Dresden mit. Die Beispiele stammen den Angaben zufolge aus unterschiedlichen Weltregionen, etwa aus Mosambik, aus Südafrika und aus dem Baltikum. 

Die Erfahrung zeige, dass der Einsatz kriegerischer Mittel die Situation meist verschlimmert, hieß es. Friedliche und deeskalierende Methoden seien grundsätzlich überall einsetzbar. Es liege "immer an den handelnden Personen, also durchaus auch an uns selbst". 

Begleitend zur Ausstellung wird zu einem Rahmenprogramm mit Experten aus ganz Deutschland eingeladen. Am 7. November steht ein Gesprächabend mit dem Friedensbeauftragten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, auf dem Programm. Die Wanderausstellung wurde von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau erarbeitet.