03.03.2017

Ausstellung in Bonner Kreuzkirche zeigt Alternativen zum Krieg

epd
Bonn (epd). "Frieden geht anders" lautet der Titel einer Ausstellung, die ab dem 14. März in der Bonner Kreuzkirche präsentiert wird. Die Schau in der Krypta der Kirche solle über Alternativen zu bewaffneten Auseinandersetzungen aufklären und zeigen, wie Kriege mit gewaltfreien Methoden verhindert oder beendet werden konnten, teilte der evangelische Kirchenkreis Bonn am Freitag mit. Dabei setzt die bis zum 31. März dauernde Schau auf Ausstellungstafeln, Media-Stationen und Anschauungsobjekte. Die Ausstellung bietet sich laut den Organisatoren auch für Konfirmandengruppen und Klassen ab dem 7. Schuljahr an, um sich mit dem wichtigen Thema in seiner aktuellen Brisanz zu befassen. Die Krypta der Kreuzkirche eignet sich zudem besonders für die Schau, weil in den Luftschutzräumen gleich unter der Kirche Hunderte Bonner in den Kriegsjahren 1944 und 1945 Zuflucht fanden und überlebten, obwohl die Kirche selbst schwer getroffen worden war. Die weitgehend original erhaltenen Luftschutzräume können im Rahmen der Ausstellung ebenfalls besichtigt werden. Veranstalter sind der evangelische Kirchenkreis Bonn mit dem Katholikenrat in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bonn. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Zur Eröffnung am 13. März um 18 Uhr gibt es in der Krypta eine öffentliche Feierstunde und Einführung in die Schau.