01.12.2021

Online-Tagung „Klimaschutz ist Friedenssicherung: Vor Ort handeln – Weltweit wirken“ (1. Dezember 2021)

Evangelische Kirche im Rheinland
01.12.2021
Evangelische Kirche im Rheinland

Stürme, Dürren, Starkregen und Überschwemmungen – die Folgen des Klimawandels werden auch bei uns immer deutlicher. Aber wie steht der Klimawandel im Zusammenhang mit Konflikten, Kriegen, Armut und Flucht? Was bedeutet das konkret für unsere Klimaschutzentscheidungen vor Ort? Was können wir tun?  Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger*innen in Kommunen und interessierte Vertreter*innen aus Kommunalverwaltungen sowie aus kommunalen Initiativen, Verbänden, Vereinen. Neben Wissen zum Thema will die Tagung auch Gestaltungskompetenz vermitteln. Die Tagung bietet daher auch Gelegenheit zum Austausch im digitalen Raum und wird ergänzt durch Workshops, in denen Sie Ihre Ideen aktiv einbringen und Handlungsoptionen für die eigene Kommune erarbeiten können.
Wir laden Sie sehr herzlich dazu ein. Veranstaltet wird die Tagung von der Energieagentur Rheinland-Pfalz, dem Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN), der Friedensakademie Rheinland-Pfalz, der Landeszentrale für Umweltaufklärung sowie den Kommunalen Spitzenverbänden in Rheinland-Pfalz.

Programm

9.00       Grußwort Anne Spiegel, Klimaschutzministerin Rheinland-Pfalz

                Moderation: Alexander Carius, adelphi

9.20       Mitreden: Einführung in begleitende digitale Pinnwände
                Prof. Dr. Janpeter Schilling, Friedensakademie Rheinland-Pfalz

9.30       Keynote: Was hat Klimaschutz mit Friedenssicherung zu tun? 
                Klimawandel weltweit, globale sowie regionale Auswirkungen und Zusammenhänge
                Dr. Benjamin Pohl, adelphi

10.00    Klimaschutz und Frieden - Impuls-Beitrag Südamerika
                Irina Cachay,
BtE-Referentin, Programm Bildung trifft Entwicklung

10.15     Klimaschutz in Kommunen -Konflikte und Konfliktlösungen
                Frank-Michael Uhle, Klimaschutzmanager Rhein-Hunsrück-Kreis

10.45     Forum: Friedenssicherung als Thema in lokalen Klimaschutzentscheidungen –
                Chance für Debatte und Entscheidungen vor Ort?

                Teilnehmer*innen: Irina Cachay; Dr. Benjamin Pohl; Prof. Janpeter Schilling;
                Frank-Michael Uhle; 
Moderation: Alexander Carius

11.15     Pause

11.30     Moderierte Workshops und Impulse - Was können wir tun?  Kommunal handeln – Weltweit wirken.  (parallel)
                Ideen, Handlungsoptionen (Projekte, Netzwerke, Aktionen) für die eigene Kommune

Impuls: Interkommunale Zusammenarbeit - Bsp.: Klimapartnerschaften. Wie entsteht eine Klimapartnerschaft, wie läuft sie ab? Welche Vorteile hat das für die beteiligten Kommunen? Mit: Elke Bröckel, Rhein-Pfalz-Kreis; Clemens Olbrich, Projektleiter Kommunale Klimapartnerschaften, Engagement Global

Workshop 1: Umsetzung von Maßnahmen des Klimaschutzes und der Klimawandelanpassung -Erfolgsfaktoren und Hürden.  Wie können Kommunen Klimaschutz erfolgreich gestalten? Welche Bedingungen müssen vorliegen, welche Hürden beseitigt werden?  Mit: Kommunalvertreter*innenMichael Hauer, Geschäftsführer Energieagentur Rheinland-Pfalz;   Dr. Ulrich Matthes, Leiter Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen;  Lisa Diener, Städtetag Rheinland-Pfalz

Workshop 2: Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement. Der kommunalen Ebene kommt für die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele eine Schlüsselrolle zu. Wie können Nachhaltigkeitsstrategien- und berichtsformen als Instrumente eines kommunalen Nachhaltigkeitsmanagements genutzt werden?  Mit: Patrick Weirich, Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ELAN/ RENN.west;   Sandra Gehrlein, Stadt Speyer;   Andreas Pfaff, VG Sprendlingen-Gensingen;   Prof. Klaus Helling, Umweltcampus Birkenfeld

Workshop 3: Kommunale Entwicklungspolitik. Kommunen sind auch wichtige Partner*innen in der Entwicklungszusammenarbeit. Welche Handlungsoptionen gibt es? Wie können sich kommunale Akteur*innen das Feld der „Kommunalen Entwicklungspolitik“ praktisch und pragmatisch erschließen?  Mit: Dr. Stefan Dietrich, Erik Dolch, Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN);   Irina Cachay, BtE-Referentin, Programm Bildung trifft Entwicklung  

12.45    Wie geht es weiter? Abschließendes Plenum

13.00    Veranstaltungsende

Anmeldung und weitere Infos unter:

https://umdenken.rlp.de/klimaschutzistfriedenssicherung