03.09.2021

Dachverband für kirchliche Friedensbeauftragte hat neuen Vorstand

epd

Bonn, Speyer (epd). Die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) hat bei ihrer Herbsttagung in Friedensau (Sachsen-Anhalt) ihr Leitungsgremium für die kommenden drei Jahre neu gewählt. Dem fünfköpfigen Vorstand gehören künftig die Friedensbeauftragten der pfälzischen Landeskirche, Detlev Besier, der sächsischen Landeskirche, Michael Zimmermann, der Nordkirche, Julika Koch, und der mitteldeutschen Landeskirche, Jens Lattke, an, wie die EAK am Freitag in Bonn mitteilte. Der Leiter des Referats Kriegsdienstverweigerung und Frieden der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Horst Sebastian, vertrete die Freikirchen in dem Gremium.

Die 1956 gegründete EAK ist den Angaben zufolge Teil der Friedensarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und versteht sich als Dachverband für Friedensbeauftragten in den evangelischen Landeskirchen und den Freikirchen. Ihre Geschäftsstelle ist in Bonn.