06.05.2021

Ausstellung "Grenzerfahrungen. Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet.

EAK

Am 17. Mai findet die Online-Vernissage der Ausstellung „Grenzerfahrungen. Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet“ statt. Die Ausstellung wird von der EAK gemeinsam mit PRO ASYL und pax christi herausgegeben, Unterstützer*innen sind u.a. Brot für die Welt, Misereor sowie die Badische und Hessisch-Nassauische Landeskirche. Sie zeichnet ein Bild davon, wie weit sich die EU bei der Flüchtlingsabwehr mittlerweile von ihren eigenen menschenrechtlichen Grundsätzen entfernt hat, u.a. durch die Zusammenarbeit mit Diktaturen und autokratischen Regimes zur Migrationssteuerung und die Militarisierung der Außengrenzen mittels enormer Investitionen in Überwachungs- und Befestigungssysteme.
Die Ausstellung kann ab Mitte Mai als Plakatversion in A1 sowie als Zeitung in A3 bei PRO ASYL bestellt werden. Dazu gibt es begleitende Materialien, insbesondere für die Arbeit in Gemeinden, die bei pax christi ebenfalls ab Mitte Mai bestellt werden können. Daneben können Trägersysteme mit der Ausstellung in Hamburg, Dresden, Münster, Frankfurt und Freiburg ausgeliehen werden.
Weitere Informationen, Downloadmöglichkeiten der Materialien sowie den Link zur Online-Vernissage finden Sie ab der kommenden Woche unter www.grenz-erfahrungen.de. Wir freuen uns, wenn Sie von den Materialien und der Ausstellungen regen Gebrauch machen und die Informationen hierüber weiterverbreiten.