07.11.2021

Ausstellung "Frieden geht anders! in der Genezarethkirche (2. - 17.11.2021)

Institut für Friedensbildung
07.11.2021
Institut für Friedensbildung

Vom 2. bis zum 17. November 2021 kann in der Genezarethkirche am Herrfurthplatz in Berlin-Neukölln kostenlos die Ausstellung „Frieden geht anders!“ besucht und erfolgreiche Beispiele ziviler Konfliktbearbeitung kennengelernt werden. 

Anhand von konkreten Konflikten beschreibt die Ausstellung, wie mit unterschiedlichen gewaltfreien Methoden Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert oder beendet werden konnten. Die Beispiele stammen aus unterschiedlichen Weltregionen, doch die angewendeten Methoden sind grundsätzlich überall einsetzbar. Ob Friedensmarsch, Mediation, Diplomatie, Sexstreik oder Friedensgebet – die Methoden der gewaltfreien Konfliktbearbeitung sind vielfältig und laden zum Weiterdenken ein: Wo geschieht heute Unrecht? Was wird dagegen getan? Und wie? Was denke ich über Krieg und Frieden? Was kann ich allein oder mit anderen zusammen tun?

Die Ausstellung richtet sich vorrangig an Jugendliche, ist aber auch für Erwachsene spannend. Entwickelt wurde die Ausstellung von einem interdisziplinären Team im Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau.

Steps for Peace – Institut für Peacebuilding bietet zur Ausstellung ein spannendes Begleitprogramm an. So finden an den Wochenenden öffentliche Führungen statt. Schul- und Konfirmand*innengruppen lernen durch die Ausstellung gewaltfreie Methoden der Konfliktbearbeitung in Gesellschaft und Politik kennen.

Die Ausstellung läuft vom 2. bis 17. November 2021.

Renke Brahms, Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche Deutschland, eröffnet am
2. November 2021 um 14 Uhr die Ausstellung.