19.03.2020

Bundeswehr stellt Reservisten zum Einsatz in Corona-Krise bereit

epd

Berlin (epd). Die Bundeswehr bereitet sich nach Angaben von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) in der Corona-Krise auf die Unterstützung ziviler Strukturen vor und ruft Reservisten zum Einsatz auf. "Uns allen muss bewusst sein, dass dieser Kampf gegen das Virus ein Marathon ist und dass es am Ende vor allem darauf ankommen wird, dass wir auf lange Strecken auch Fähigkeiten vorhalten", sagte sie am Donnerstag in Berlin. Die Ministerin betonte: "Wir bereiten uns darauf vor, dass dann, wenn die Durchhaltefähigkeit auch der zivilen Kräfte an eine Grenze kommt, die Bundeswehr insbesondere mit ihren Assets zur Verfügung steht."

Ihren Ausführungen zufolge sind im Verband der Reservisten derzeit rund 120.000 Reservistinnen und Reservisten organisiert. Sie gehe davon aus, dass von 75.000 Namen und Erreichbarkeit vorlägen, so dass sie sofort ansprechbar seien. Im Bereich Sanität seien die Aufrufe bereits am vergangenen Wochenende gestartet. Bis Donnerstagmittag hätten sich mehr als 2.000 Reservisten gemeldet, von denen 935 sehr zeitnah eingesetzt werden könnten. Bislang habe es im Rahmen der Amtshilfe 50 Anfragen an die Bundeswehr gegeben. Solche Möglichkeiten der Hilfeleistungen von Behörde zu Behörde sind im Artikel 35 des Grundgesetzes festgeschrieben.