26.09.2020

Aktionsgemeinschaft für Frieden bestätigt Theologin als Vorsitzende

epd

Nürnberg (epd). Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat die Theologin Christine Busch als Vorsitzende bestätigt. Die frühere Ökumene-Dezernentin der rheinischen Kirche wurde auf der Mitgliederversammlung in Nürnberg einstimmig wiedergewählt, wie der Friedensverband am Samstag mitteilte. Busch ist seit 2017 AGDF-Vorsitzende. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Christof Starke vom Friedenskreis Halle als stellvertretender Vorsitzender. 

Wiedergewählt wurden in Nürnberg den Angaben nach auch Anthea Bethge (Christlicher Friedensdienst Eirene), Rainer Gertzen (gewaltfrei handeln) und Stephan Langenberg (ICJA - Freiwilligenaustausch weltweit) als Beisitzer im Vorstand. Neue Beisitzende ist Jutta Weduwen von der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste. Sie tritt die Nachfolge von Dagmar Pruin, die im kommenden Jahr neue Präsidentin der Hilfs- und Entwicklungswerke "Brot für die Welt" und der Diakonie Katastrophenhilfe wird. Auch neue Beisitzende im Vorstand ist Petra Schachner, Geschäftsführerin des Fränkischen Bildungswerks für Friedensarbeit. 

Der evangelische Friedensverband mit Sitz in Bonn ist ein Zusammenschluss von 32 Organisationen und Institutionen. Die Mitglieder leisten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Arbeitsprogrammen im In- und Ausland Friedensarbeit und engagieren sich gegen jede Form von Rassismus.