24.07.2019

Oberkirchenrätin Hinrichs leitet künftig Friedenspädagogik-Institut

epd

Karlsruhe/Freiburg (epd). Die bisherige Leiterin des Referats "Grundsatzplanung und Öffentlichkeitsarbeit" der badischen evangelischen Landeskirche, Oberkirchenrätin Karen Hinrichs, wird Leiterin des neu eingerichteten interdisziplinären Instituts für Friedenspädagogik in Freiburg. Hinrichs werde das Amt an der Evangelischen Hochschule Freiburg ab Januar 2020 übernehmen, teilte die Landeskirche am Mittwoch in Karlsruhe mit. Die Einrichtung des Instituts hatte die badische Landessynode im April beschlossen.

Das Institut werde am 24. Januar eröffnet und solle Lehrformate, Weiterbildungsangebote und Forschungsprojekte zu Friedensarbeit, Friedenspädagogik und Friedensentwicklung organisieren, hieß es weiter. In Kooperation mit verschiedenen Akteuren aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft sollen Perspektiven für soziale Transformation, Konfliktbearbeitung und politische Veränderungen entwickelt werden. Die Absolventen könnten "stark dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft human und demokratisch bleibt und ihre Konflikte auf zivilem Wege löst", sagte Hinrichs den Angaben zufolge.

Hinrichs, Jahrgang 1959, hat nach einer Ausbildung zur Grund- und Hauptschullehrerin Erziehungswissenschaften und Evangelische Theologie an der Universität Heidelberg studiert. Sie war 15 Jahre Gemeindepfarrerin, ehe sie 2004 als erste theologische Oberkirchenrätin in den Evangelischen Oberkirchenrat nach Karlsruhe wechselte. Sie ist seit Jahrzehnten in der Friedensarbeit aktiv und Mitglied sowie Mitgründerin verschiedener Friedensinitiativen. 

Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh sagte, er freue sich, dass Hinrichs "mit ihren langjährigen Leitungserfahrungen bereit ist, das neue Friedensinstitut an der Evangelischen Hochschule Freiburg mit aufzubauen, damit wir die Friedensbildung noch besser in unserer Kirche verwurzeln und einen weiteren Schritt gehen auf dem Weg, eine Kirche des gerechten Friedens zu werden".