13.09.2018

Mehr für´s Militär? Nicht mit uns!

Pax Christi/Evangelische Friedensarbeit
13.09.2018
Pax Christi/Evangelische Friedensarbeit

Anlässlich der Haushaltsberatungen überreichte die Friedensbewegung heute an Politiker aus Regierungs- und aus Oppositionsfraktionen 90.000 Unterschriften gegen die Erhöhung des Rüstungsetats auf 2%. Lars Klingbeil, MdB SPD stellte sich dem Gespräch  genauso wie Anton Hofreiter, MdB und Katja Keul von Bündnis 90/Die Grünen und Heike Hänsel, MdB und Alexander Neu, MdB aus der Bundestagsfraktion Die Linke.

Mit den Appellen „Abrüsten statt Aufrüsten“ und „Mehr für´s Militär? Nicht mit uns“ dokumentiert die Friedensbewegung zurzeit den Protest gegen die geplante quasi-Verdopplung des Verteidigungshaushaltes. Sie fordert die Abgeordneten auf, stattdessen mehr Mittel für zivile Konfliktbearbeitung bereit zu stellen. 

Zum Antikriegstag am 1. September hatten der pax christi-Präsident Bischof em. Heinz Josef Algermissen und der Friedensbeauftragte der Ev. Kirche in Deutschland Renke Brahms zur Unterstützung der Unterschriftensammlung aufgerufen. Sie appellieren an die Regierenden, der Zukunft durch Abrüstung und zivile Friedenspolitik ein menschliches Gesicht geben.

Die Überreichung war symbolisch, da für beide Appelle weiter Unterschriften gesammelt werden.