07.02.2018

Kirche in Oldenburg startet Veranstaltungsreihe über Frieden

epd

Oldenburg/Rastede (epd). Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg rückt mit einer Veranstaltungsreihe das Thema Frieden in den Blickpunkt. Der "friedensethische Konsultationsprozess" solle dazu einladen, über Fragen und Aspekte des Leitbilds eines gerechten Friedens miteinander ins Gespräch zu kommen, teilte die Kirche am Mittwoch mit. Insgesamt sind sechs Vorträge und Veranstaltungen geplant.

Der friedensethische Konsultationsprozess geht auf eine Initiative der Synode, dem Kirchenparlament, zurück. Sie hatte sich im Vorfeld mit aktuellen friedensethischen Fragen befasst und einen Beratungsprozess angeregt. Insbesondere in den Jahren 2018 und 2019 sollen sich die Kirchengemeinden und Einrichtungen im Oldenburger Land schwerpunktmäßig mit dem Thema Frieden auseinandersetzen.

Der erste Vortrag der Reihe mit anschließender Diskussion findet am 14. Februar ab 19 Uhr in Rastede-Wahnbek statt. Roger Mielke, Oberkirchenrat und Referent im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für Fragen der öffentlichen Verantwortung der Kirche sowie Pfarrer Dietrich Becker-Hinrichs aus der Evangelischen Kirche in Baden sprechen über "Die Friedensbotschaft der Bibel und die Frage nach militärischer Gewalt als letztem Ausweg".