29.06.2018

Christen rufen zu Protesten am Fliegerhorst Büchel auf

epd

Büchel/Bremen (epd). Kirchliche Friedensinitiativen wollen mit einem Aktionstag am 7. Juli am Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel bei Cochem in der Eifel gegen die dort vermutlich gelagerten US-amerikanischen Atombomben protestieren. Der Aktionstag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst vor dem Haupttor des Fliegerhorstes, wie der Verein der Friedensarbeit im Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Freitag in Bonn mitteilte. Die Predigt hält der Friedensbeauftragte des Rates der EKD, Pastor Renke Brahms aus Bremen. Brahms ist leitender Theologe der Bremischen Evangelischen Kirche.

Nach dem Gottesdienst steht ein Kulturprogramm mit Musik und kurzen Ansprachen auf dem Programm, das von der badischen Oberkirchenrätin Karen Hinrichs moderiert wird. Den Abschluss des kirchlichen Aktionstages bildet eine symbolische Aktion, bei der die Bundesregierung dazu aufgefordert wird, den UN-Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen.

Zu dem Aktionstag am haben evangelische Christen aus verschiedenen Landeskirchen und die katholische Friedensorganisation Pax Christi aufgerufen. In dem Bundeswehr-Fliegerhorst sollen nach Erkenntnissen von Friedensaktivisten etwa 20 Atomwaffen der US-Armee lagern. Offiziell bestätigt wurde die Stationierung bislang nicht.