12.06.2018

Aufruf zum Glockenläuten am Friedenstag

epd

Kassel/Darmstadt (epd). Die beiden evangelischen Kirchen in Hessen wollen sich am Internationalen Friedenstag, 21. September, an einem europaweiten Glockenläuten beteiligen. Alle Kirchengemeinden und Glockeneigentümer seien aufgerufen, an diesem Tag in der Zeit von 18 Uhr bis 18.15 Uhr mitteleuropäischer Zeit ihre Glocken zu läuten, teilten die beiden Kirchen am Dienstag mit. Die Anregung für die Aktion mit dem Motto "Friede sei ihr erst Geläut" stamme von den Veranstaltern des Europäischen Kulturerbejahres 2018.

Glocken in Kirchen, Rathäusern, auf Friedhöfen und an Gedenkorten seien ein prägendes Kulturelement sowie ein sichtbares Zeichen des europäischen Wertefundaments in Europa, heißt es in dem Aufruf. Die Aktion werde von der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie vom Rat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck unterstützt. 2018 sei zudem das Jahr, an dem an das Ende des Ersten Weltkrieges 1918 erinnert werde, aber auch an den Ausbruch und das Ende des 30-jährigen Krieges (1618-1648). Da die aktuelle Weltlage das Gebet für den Frieden brauche, solle das Läuten im Rahmen eines Friedensgebetes oder einer Andacht stattfinden.