28.02.2017

Jugendvorsitzende gegen Bundeswehrwerbung auf der Pizza

Nürnberg (epd). Pizza aus Schachteln mit Bundeswehrlogo will die Vorsitzende der Evangelischen Jugend (EJB) in Bayern, Paula Tiggemann, nicht mehr essen. Sie fordert von der Bundeswehr, Pizzabäckern keine Werbekartons mehr zur Verfügung zu stellen, wie sie am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte. Mit solchen Verpackungen wirbt die Bundeswehr derzeit unter anderem in Nürnberg für ihre Video-Serie "Die Rekruten". 

Die Evangelische Jugend spreche sich gegen eine Ausweitung der Befugnisse der Bundeswehr aus und sei auch gegen Rekrutierungsversuche in Schulen, sagte Tiggemann. Der Landesjugendkonvent habe bereits 2015 gefordert, eine Kooperation von bayerischem Kultusministerium und Bundeswehr zu beenden. Derzeit bereite auch der Bayerischen Jugendring eine ähnliche Resolution vor.

Sie beobachte, dass immer häufiger unter 18-Jährige von der Bundeswehr rekrutiert würden, sagte die Jugendvorsitzende. Umso bestürzter sei sie gewesen, als sie einen Pizzakarton in die Hände bekam, auf dem stand "Ab jetzt wird die Ernährung umgestellt - die Rekruten". Ihr sei da "der Appetit fast vergangen".