21.01.2016

Stellvertreter von Rebellenführer Kony vor Haager Strafgerichtshof

epd

Den Haag (epd). Ein hochrangiger Anführer der ugandischen Rebellengruppe "Widerstandsarmee des Herrn" steht seit Donnerstag vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Dominic Ongwen gilt als Stellvertreter des international gesuchten Rebellenführers Joseph Kony. Ihm werden Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen, darunter Mord, Versklavung und Angriffe auf die Zivilbevölkerung. Die "Widerstandsarmee des Herrn" aus Norduganda terrorisiert seit mehr als zwanzig Jahren die Bevölkerung in der gesamten Region.

In dem jetzt eröffneten Vorverfahren müssen die Richter prüfen, ob die Beweislage für einen Prozess ausreicht. Die Ankläger des Strafgerichtshof kündigten an, unter anderem vier ehemalige Kindersoldaten als Zeugen aufzurufen. Die Richter entscheiden am Ende der Anhörungen und nach der Vorlage der Beweise, ob der Fall zur Verhandlung zugelassen oder eingestellt wird. Die Anklageschrift umfasst insgesamt 70 Verbrechen.

Menschenrechtsorganisationen zufolge ist die Rebellengruppe für die Vertreibung von mehr als 800.000 Menschen und die Entführung von mindestens 20.000 Kindern verantwortlich. Ihr Operationsgebiet ist Uganda, die Zentralafrikanische Republik, der Kongo und der Südsudan. Anführer Kony wird mit Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs gesucht.