11.05.2016

Frieden im Nahen Osten

Die Kirchen haben den Frieden im Nahen Osten im Blick. Immer wieder beschäftigen sich kirchliche Gremien mit der Frage, wie es einen Frieden zwischen Israel und Palästina geben kann. Kürzlich hat die „Assembly of Catholic Ordinaries of the Holy Land“ ihre Sorge über die Entwicklung in Israel und Palästina ausgedrückt, nachdem der Vatikan Palästina offiziell als Staat anerkannt hat.

Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat sich im Januar für eine Anerkennung eines palästinensischen Staates eingesetzt und eine Zweistaatenlösung als einzigen Weg zu einem gerechten Ausgleich in der Region bezeichnet. Zugleich hof die rheinische Kirche aber auch ihre Solidarität mit dem Staat Israel und dessen Sicherheitsinteressen hervor.

Beide Texte finden sich im Anhang.