31.03.2015

St. Johannis Gemeinde gestaltet Kriegskultmahl um

In einer Broschüre wird der Prozess der Entscheidung und Umgestaltung dargestellt.
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Umgestaltetes Denkmal der St. Johanniskirchengemeinde

Rainer Tiedje

Umgestaltetes Denkmal der St. Johanniskirchengemeinde

Im März 1994 hat der Kirchenvorstand der St. Johanniskirchengemeinde beschlossen das Kriegerkultmal neben der Kirche soll umgestaltet werden mit dem Ziel, dass es „nie wieder als Ermutigung für militaristisches und nationalistisches Denken und Handel in Anspruch genommen werden kann.“

15 Monate nach dem Beschluss befasste sich die Gemeinde mit konkreten Umgestaltungsvorschlägen. In der unten stehenden Broschüre können Sie den Weg vom Beschluss bis hin zur Umgestaltung nachlesen

Links zum Thema